Presse
05. OKT - 14. OKT 2017

Albert Wiederspiel gibt die Mitglieder der acht Preisjurys für das 24. FILMFEST HAMBURG bekannt Der Gesamtwert der dotierten Preise bei FILMFEST HAMBURG beträgt 90.000 Euro

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir freuen uns, Ihnen heute die Mitglieder der acht Preisjurys bei FILMFEST HAMBURG bekannt zu geben:

Die Jury für den Hamburger Produzentenpreis für Europäische Kino-Koproduktionen:
Prof. Jobst Plog (Präsident von Eurimages)
Karin Schockweiler (Stellvertretende Direktorin des Film Fund Luxembourg)
Catrin Striebeck (Schauspielerin)

Nominiert für den Hamburger Produzentenpreis für Europäische Kino-Koproduktionen sind die Filme der Sektion Freihafen von FILMFEST HAMBURG.

Der Preis ist mit 25.000 Euro für den deutschen Koproduzenten dotiert, zur Verfügung gestellt von der Hamburger Kulturbehörde. Darüber hinaus stellt die Hamburger Postproduktionsfirma Optical Art ein Kino-Grading im Wert von 15.000 Euro für den ausländischen Koproduzenten des Gewinnerfilms zur Verfügung.

Die Jury für den Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen:
Verena Gräfe-Höft (Produzentin)
Uwe Kolbe (Produzent)
Sebastian Orlac (Autor)

Nominiert für den Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen sind 10 Filme der Sektion 16:9 von FILMFEST HAMBURG. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert, gestiftet von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten (VFF).

Die beiden Hamburger Produzentenpreise werden am 7. Oktober in einer feierlichen Zeremonie im Restaurant Rialto überreicht.

Die Jury für den Politischen Film der Friedrich-Ebert-Stiftung:
Katharina Pethke (Filmemacherin und Professorin an der Hochschule für bildende Künste Hamburg)
Isabella Vértes-Schütter (Intendantin des Ernst Deutsch Theaters und kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion in der Hamburgischen Bürgerschaft.)
Hauke Wendler 
(Regisseur, Autor und Produzent)

Nominiert für den Preis für den Politischen Film sind 11 Filme der Sektion VETO! von FILMFEST HAMBURG. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert, seit 2013 zur Verfügung gestellt von der Friedrich-Ebert-Stiftung. Prämiert wird die beste Regiearbeit.

Die Jury für den Art Cinema Award:
Andreas Baumann (Traumpalast Biberach)
Hendrike Bake (Indiekino Berlin, filmaggregate)
Tanja Simeunović (kult.kino AG Basel)

Nominiert für den Art Cinema Award sind 14 Filme des diesjährigen Festivalprogramms von FILMFEST HAMBURG, die einen deutschen Verleih haben. Der Gewinnerfilm des Art Cinema Awards wird vom internationalen Verband der Filmkunsttheater (C.I.C.A.E.) durch sein großes Netzwerk für eine europaweite Herausbringung unterstützt. Die Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein begleitet den Art Cinema Award mit einer Preissumme von 5.000 Euro, mit der PR-Maßnahmen des deutschen Verleihs gefördert werden.

Die Jury für den NDR Nachwuchspreis:
Annette Dittert (Autorin und Auslandskorrespondentin der ARD)
Stephan Kampwirth (Schauspieler)
Gaby Scheld (Agentin)

Nominiert für den NDR Nachwuchspreis sind 12 Langfilmdebüts und zweite Regiearbeiten aus dem Programm von FILMFEST HAMBURG. Seit 2012 stiftet der NDR als Hauptmedienpartner von FILMFEST HAMBURG eine Preissumme von 5.000 Euro für den Regisseur des Gewinnerfilms.

Die Jury für den Commerzbank Publikumspreis: das Publikum!

Nominiert sind die Filme der Sektion Eurovisuell bei FILMFEST HAMBURG. Seit 2004 entscheiden Zuschauer per schriftlicher Abstimmung im Anschluss an die Vorführungen über den Gewinnerfilm. Das Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro wird zum zweiten Mal von der Commerzbank gestiftet.

Die Jury für den Preis der Hamburger Filmkritik:
Dr. Volker Behrens (Hamburger Abendblatt)
Jens Büchsenmann (NDR 90,3)
Hannah Pilarczyk (Spiegel Online)
Parvin Sadigh (Zeit Online)

Seit 2004 wird alljährlich im Rahmen von FILMFEST HAMBURG der Preis der Hamburger Filmkritik an einen Film vergeben, der sich durch eine originelle Perspektive auszeichnet. Die Spannbreite der Filme zieht sich von internationalen Großproduktionen bis zu Low-Budget-Produktionen, die alle im Hauptprogramm von FILMFEST HAMBURG gezeigt werden.

Die Preise für den Politischen Film, der Art Cinema Award, der NDR Nachwuchspreis, der Commerzbank Publikumspreis sowie der Preis der Hamburger Filmkritik werden im Rahmen der Abschlussgala von FILMFEST HAMBURG am 8. Oktober im CinemaxX 1 verliehen.

Am selben Tag wird bereits am Nachmittag im Abaton-Kino der MICHEL Filmpreis für den besten Film des MICHEL Kinder und Jugend Filmfests verliehen.

Die Hamburgische Kulturstiftung vergibt seit 2013 diesen mit 5.000 Euro dotierten Preis. Eine Kinder- und Jugendjury wählt unter allen gezeigten Filmen des internationalen Wettbewerbs vom MICHEL Kinder und Jugend Filmfest ihren Favoriten.

Das 24. FILMFEST HAMBURG findet vom 29. September bis 8. Oktober 2016 im Abaton-Kino, CinemaxX Dammtor, Metropolis, Passage, Studio-Kino und B-Movie statt. Das Michel Kinder und Jugend Filmfest lädt vom 30. September bis 8. Oktober 2016 ins Abaton-Kino ein.

Weitere Details zum Programm des 24. FILMFEST HAMBURG und seinen Gästen werden wir Ihnen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben. Informationen über FILMFEST HAMBURG finden Sie unter www.filmfesthamburg.de.

Sollten Sie darüber hinaus weitere Informationen benötigen oder Fragen haben, können Sie sich jederzeit gern an die betreuende Agentur LimeLight PR wenden.

Pressekontakt:
LimeLight PR
Petra Schwuchow & Marco Heiter
Tel: 030 – 263 969 80
E-Mail: petra.schwuchow@limelight-pr.de, marco.heiter@limelight-pr.de

Kontakt
 
Filmfest Hamburg gGmbH|Mönckebergstraße 18|D-20095 Hamburg|Tel. +49 40 399 19 00 0|Fax. +49 40 399 19 00 10|ed.grubmahtsefmlif@ofni
Programm
Social Media