Programm
05. OKT - 14. OKT 2017

Luise & Mohamed Aufbruch nach Algier

Algerien, Deutschland 2016 | 60 min | OF mit dt. UT | Farbe | FF 2016

Beatrix Schwehm

Beatrix Schwehm (*1958) im Allgäu, lebt in Bremen und dreht seit 1992 zum Teil preisgekrönte Dokumentarfilme, darunter Die Kinder von Bolldogsbank (1999), Luise – Eine deutsche Muslima (2007) und Erlesene Welten – Hungry Minds (2012).

empfohlen ab 0 Jahren
Nach fünfzehnjähriger Ehe beschließen Luise und ihr algerischer Mann
Mohamed, Deutschland zu verlassen und mit ihren drei Kindern in Mohameds Heimatland zu ziehen. Wie gestaltet sich der Alltag in Algier? Wie kommt die älteste Tochter Sainab in der Schule zurecht? Welche Hoffnungen und Probleme verbinden sich mit der neuen Umgebung? Zweiter Teil der auf drei Filme angelegten Langzeitdokumentation, deren erster Teil Luise – Eine deutsche Muslima (2007) den Adolf-Grimme-Preis erhielt.
Website:
Regie: Beatrix Schwehm
Drehbuch: Beatrix Schwehm
Darsteller:
Produzent: Baetrix-Schwehm-Film
Originaltitel: Luise & Mohamed Aufbruch nach Algier
Sektion: 16:9
Sprachfassung: OF mit dt. UT
Originalsprache: Arabisch, Deutsch
Filmtyp: Dokumentarfilm
Musik:
Kamera: Bernd Meiners
Set Designer:
Schnitt: Magdolna Rokob
Redaktion: Ulrike Dotzer
Format: XDcam
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb:
Produktion: Beatrix Schwehm Film
Kontakt: Sophie Danner, letterbox: sdanner@studio-hamburg.de
Kontakt
 
Filmfest Hamburg gGmbH|Mönckebergstraße 18|D-20095 Hamburg|Tel. +49 40 399 19 00 0|Fax. +49 40 399 19 00 10|ed.grubmahtsefmlif@ofni
Social Media