Programm
05. OKT - 14. OKT 2017

Sami Blood

Schweden, Norwegen, Dänemark 2016 | 110 min | OmeU | Farbe | FF 2016

Amanda Kernell

Amanda Kernell (*1986) hat selbst familiäre Sámi-Wurzeln und studierte Drehbuch in Bålsta nahe Uppsala. Nach einer Reihe teilweise preisgekrönter Kurzfilme ist Sámi Blood ihr erster langer Spielfilm.

empfohlen ab 0 Jahren
Schweden in den 1930er Jahren. Das 14-jährige Sámi-Mädchen Elle Marja lebt mit den Eltern und der kleinen Schwester von der Rentierzucht. Im Zuge eines staatlichen „Kultivierungsprogramms“, das den nördlichsten Volksgruppen die schwedische Sprache und Kultur beibringen soll, kommt Elle Marja in ein Internat, viele Kilometer von ihrer Heimat entfernt. Dort wird das Mädchen unterrichtet und gefördert – und rassebiologischen Untersuchungen unterzogen. Zunehmend verleugnet Elle Marja ihre Sámi-Identität, die Herkunft wird ihr fremd und peinlich. Vor einer visuell überwältigenden Naturkulisse und mit einem herausragenden Sounddesign beleuchtet das Drama ein bislang wenig bekanntes Kapitel in der schwedischen Geschichte. 
Website:
Regie: Amanda Kernell
Drehbuch: Amanda Kernell
Darsteller: Lene Cecilia Sparrok, Mia Erika Sparrok, Maj Doris Rimpi, Julius Fleischandrl, Olle Sarri, Hanna Alström, Malin Crépin, Andreas Kundler
Produzent: Lars G Lindström
Originaltitel: Sameblod
Sektion: Kaleidoskop
Sprachfassung: OmeU
Originalsprache: Schwedisch
Filmtyp: Spielfilm
Musik: Kristian Eidnes Andersen
Kamera: Sophia Olsson, Petrus Sjövik
Set Designer: Olle Remaeus
Schnitt: Anders Skov
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: The Swedish Film Institute; LevelK ApS
Produktion: Nordisk Film Production Sverige AB
Kontakt: Petter Mattsson, The Swedish Film Institute: petter.mattsson@sfi.se
Kontakt
 
Filmfest Hamburg gGmbH|Mönckebergstraße 18|D-20095 Hamburg|Tel. +49 40 399 19 00 0|Fax. +49 40 399 19 00 10|ed.grubmahtsefmlif@ofni
Social Media