Programm
05. OKT - 14. OKT 2017

The Transfiguration

USA 2015 | 97 min | OF | Farbe | FF 2016

Michael O'Shea

Michael O’Shea studierte Film am Purchase College in New York, fuhr Taxi und reparierte Computer, ehe er 2014 den Kurzfilm Milo realisierte. The Transfiguration ist sein Langfilmdebüt und lief in Cannes in der Reihe Un Certain Regard.

empfohlen ab 0 Jahren
Der 14-jährige Milo lebt seit dem Tod der Mutter allein mit seinem älteren Bruder in Queens. In der Schule wird er gehänselt, von den Kids im Block gemobbt. Freunde hat Milo keine, dafür eine Obsession für alles, was mit Vampiren zu tun hat. Er sieht sich Filme an und schreibt an einem Leitfaden für angehende Vampire. Doch aus der Theorie ist für den Jungen längst Praxis geworden. Er befindet sich im Status der Verwandlung – Transfiguration – zum Vampir. Akribisch führt er über jede seiner Blutsauger-Aktionen Buch. In der gleichaltrigen Sophie findet Milo eine Freundin. Auch sie ist Waise, einsam und liebt Vampirgeschichten. Aber nur in der romantischen Twilight-Version. Als sie Milos Geheimnis entdeckt, wird die noch junge Freundschaft auf eine harte Probe gestellt. The Transfiguration ist ein frischer Gegenentwurf zur gängigen Vampir-Fantasy.
Regie: Michael O'Shea
Drehbuch: Michael O'Shea
Darsteller: Eric Ruffin, Chloe Levine, Aaron Clifton Moten, Carter Redwood, Danny Flaherty
Produzent: Susan Leber p.g.a
Originaltitel: The Transfiguration
Sektion: Transatlantik
Sprachfassung: OF
Originalsprache: Englisch
Filmtyp: Spielfilm
Musik: Margaret Chardiet
Kamera: Sung Rae Cho
Set Designer: Dania Pantic
Schnitt: Kathryn J. Schubert
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Protagonist Pictures
Produktion: Susie Q Production
Kontakt: David Bartholomew, Protagonist Pictures:david@protagonistpictures.com
Kontakt
 
Filmfest Hamburg gGmbH|Mönckebergstraße 18|D-20095 Hamburg|Tel. +49 40 399 19 00 0|Fax. +49 40 399 19 00 10|ed.grubmahtsefmlif@ofni
Social Media