Programm
05. OKT - 14. OKT 2017

Tadmor

Libanon, Frankreich, Schweiz, Qatar, Vereinigte Arabische Emirate 2016 | 103 min | OmeU | Farbe | FF 2016

Monika Borgmann

Monika Borgmann (1967) ist gebürtige Deutsche und lebt seit über 20 Jahren als Journalistin und Filmemacherin im Mittleren OstenZusammen mit ihrem Mann Lokman Slim (1962) gründete sie 2001 in Beirut die Filmproduktion Umam Productions. Ihr gemeinsamer Film Massaker (Co-Regie: Hermann Theissen) gewann 2005 zahlreiche Preise, darunter den FIPRESCI-Preis auf der Berlinale.

Lokman Slim

Monika Borgmann (1967) ist gebürtige Deutsche und lebt seit über 20 Jahren als Journalistin und Filmemacherin im Mittleren OstenZusammen mit ihrem Mann Lokman Slim (1962) gründete sie 2001 in Beirut die Filmproduktion Umam Productions. Ihr gemeinsamer Film Massaker (Co-Regie: Hermann Theissen) gewann 2005 zahlreiche Preise, darunter den FIPRESCI-Preis auf der Berlinale.

empfohlen ab 0 Jahren
Das Gefängnis in Tadmor war ein Ort der Grausamkeit. Der Dichter Faraj Bayrakdar nannte es das „Königreich des Todes und des Wahnsinns“. Bis zu seiner Zerstörung durch den IS im Jahr 2015 saßen in dem Bauwerk syrische und libanesische Gegner des Assad-Regimes ein und wurden systematisch gefoltert und gedemütigt. Acht von ihnen legen in dem Film Zeugnis ab von dem Horror, den sie erlebt haben. Um ihr Trauma zu verarbeiten, bauen sie in einer verlassenen Schule in der Nähe von Beirut Tadmor nach. Dort spielen sie in verteilten Rollen Opfer und Täter nach – und erleben ihr Überleben neu. Tadmor ist ein erstaunlicher Film, der den Zuschauer mit der Kraft der Worte und der Plastizität seiner Bilder in den Bann zieht.
Regie: Monika Borgmann, Lokman Slim
Drehbuch: Monika Borgmann
Darsteller:
Produzent: Monika Borgmann, Philippe Avril, Gabriela Bussmann
Originaltitel: Tadmor
Sektion: Veto!
Sprachfassung: OmeU
Originalsprache: Arabisch
Filmtyp: Dokumentarfilm
Musik: Pierre Jodlowski
Kamera: Talal Khoury
Set Designer:
Schnitt: Olivier Zuchuat
Redaktion:
Format: dcp
Printsource:
Deutscher Verleih:
Weltvertrieb: Doc & Film International
Produktion: Les Films de l'Étranger; GoldenEggProduction; Umam Production
Kontakt: Hannah Horner, Doc & Film International, international@docandfilm.com
Kontakt
 
Filmfest Hamburg gGmbH|Mönckebergstraße 18|D-20095 Hamburg|Tel. +49 40 399 19 00 0|Fax. +49 40 399 19 00 10|ed.grubmahtsefmlif@ofni
Social Media